Vorrichtung und Verfahren zum Messen der Distanz zum Trommelfell

Method and device for measuring the distance to the ear-drum

Dispositif et procédé de mesure de la distance par rapport au tympan

Abstract

The apparatus has an optical sensor (22) which is arranged at distal end of otoscope instrument (20), for acquiring image of terminal boundary of auditory canal (11). A signal processing device (23) is connected with optical sensor, for determining area or separation extending perpendicularly towards to-be-measured region in the image. The distance between distal end of otoscope instrument and terminal boundary of canal is determined based on determined area or separation. An independent claim is included for method of measuring spacing distance between distal end of instrument and terminal boundary of canal.
Die Erfindung betrifft eine Vorrichtung und ein Verfahren zum Messen der Distanz zum Trommelfell. Die Vorrichtung umfasst einen optischen Sensor (22) und eine Signalverarbeitungseinrichtung (23). Gemäß einem Grundgedanken der Erfindung erfasst der optische Sensor (22) ein Abbild des Trommelfells (12), und die Signalverarbeitungseinrichtung (23) ermittelt in dem Abbild eine quer zu der zu messenden Distanz (D) erstreckte Fläche (A1,A2) oder Abstand (d1,d2,d3) und ermittelt in Abhängigkeit von der ermittelten Fläche (A1,A2) oder Abstand (d1,d2,d3) die Distanz (D) zu Trommelfell (12). Das Verfahren umfasst gemäß einem Grundgedanken der Erfindung die Schritte (S1) Erfassen eines Abbilds des Trommelfells (12), (S2) in dem Abbild Ermitteln einer quer zu der zu messenden Distanz (D) erstreckten Fläche (A1,A2) oder Abstand (d1,d2,d3), und (S3) Ermitteln der Distanz (D) in Abhängigkeit von der ermittelten Fläche (A1,A2) oder Abstand (d1,d2,d3). In einer vorteilhaften Weiterbildung wird eine Projektionsabbildung auf oder in die Nähe des Trommelfells (12) projiziert; dann kann die Distanz (D) vorteilhaft aus dem Abstand (d1,d2,d3) zwischen der Projektionsabbildung (31) und dem Trommelfell (12) oder der Bildmitte des Abbilds ermittelt werden. Vorteilhafterweise kann ein eventuell zu anderen Zwecken ohnehin vorhandener optischer Sensor verwendet werden. Vorteilhafterweise stehen Bildverarbeitungsalgorithmen zur Analyse von Bilddaten hinsichtlich gewöhnlicher geometrischer Abbildungsmerkmale, nämlich Fläche oder Abstand, zur Verfügung und erfordern keine besondere Implementierung auf Vorrichtungsseite. Zudem arbeiten solche Bildverarbeitungsalgorithmen weitgehend unabhängig von Störungen der Bildqualität.

Claims

Description

Topics

Download Full PDF Version (Non-Commercial Use)

Patent Citations (4)

    Publication numberPublication dateAssigneeTitle
    DE-102006057099-A1June 05, 2008Siemens Audiologische Technik GmbhOhrkanalhologramm für Hörvorrichtungen
    US-4701049-AOctober 20, 1987B.V. Optische Industrie "De Oude Delft"Measuring system employing a measuring method based on the triangulation principle for the non-contact measurement of a distance from the surface of a contoured object to a reference level. _
    US-5044373-ASeptember 03, 1991Gn Danavox A/SMethod and apparatus for fitting of a hearing aid and associated probe with distance measuring means
    US-7251025-B2July 31, 2007Oticon A/SMethod and apparatus for obtaining position data relating to a probe in the ear canal

NO-Patent Citations (0)

    Title

Cited By (0)

    Publication numberPublication dateAssigneeTitle